In Afrika gibt es jetzt zwei Maschinenringe.

In Afrika gibt es jetzt zwei Maschinenringe.

Im afrikaninschen Senegal gibt es jetzt zwei Maschinenringe.

Ganz nach deutschem Vorbild soll auch dort jeder Landwirt unabhängig von seiner Betriebsgröße den Zugang zu moderner Landtechnik bekommen.

Initiiert wird das Projekt vom Bundesverband der Maschienenringe e.V gemeinsam mit dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium als Finanzgeber und mit der Caritas.

Vor Ort wird das projekt von unserem ehemaligen geschäftsführer Bernhard Empl umgesetzt. Die beiden von ihm im Senegal gegründeten 2 Maschinenring haben mittlerweile jeweils schon mehrere hunderte Mitglieder.

Keiner der angeschlossenen Kleinbauern im Senegal verfügt jedoch über die notwendigen Maschinen, um sie bei anderen Mitgliedern überbetrieblich einsetzen zu können.

 


Haben Sie Fragen, brauchen Sie Unterstützung melden Sie sich bei uns Wir sind für unsere Mitglieder da!