Agrardieselantrag für das Verbrauchsjahr 2016 stellen

Agrardieselantrag für das Verbrauchsjahr 2016 stellen

Achtung: Für das Verbrauchsjahr 2016 sind zusätzliche Erklärungen mit abzugeben.

Entlastungsberechtigte sind ab 1. Januar 2017 verpflichtet, mit jedem Antrag auf Steuerentlastung (z.B. Gasölantrag) weitere Erklärungen mit abzugeben.

Achtung: Diese haben als Abgabefrist den 30.6.2017

 

"Selbsterklärung zu staatlichen Beihilfen" nach EnergieStG, StromStG bzw. StromStV (Formular 1139):

Hier erklären Sie, im Bezugszeitraum keine unzulässigen Beihilfen gemäß Strom StG und StromStV erhalten zu haben und auch kein "Unternehmen in Schwierigkeiten"  zu sein. Außerdem gibt es noch eine Passage für Lieferer von Erdgas.
Weiteres finden Sie in den Ausfüllhinweisen zum Formular 1139.

Klicken Sie hier um ein Muster zum Ausfüllen anzusehen. Achtung: Ohne Gewähr! Dieses Muster passt für viele Betriebe, in speziellen Fällen können die Angaben jedoch abweichen.

Darüber hinaus ist eine weitere Erklärung abzugeben:

„Saldo der im vorangegangenen Kalenderjahr 2016 erhaltenen Steuerentlastungen (Formular 1462)

hier erklären Sie nach §5 EnSTransV welche Steuerentlastungen (z.B. Kraftstoffe u.a.) Sie in welcher Höhe im vergangenen Kalenderjahr erhalten haben. Hierfür ist nicht das Verbrauchsjahr maßgebend, sondern das Jahr, in dem der Erstattungsbetrag auf Ihrem Konto eingegangen ist.

Hier finden Sie Ausfüllhinweise zum Formular 1462.

Klicken Sie hier um ein Muster zum Ausfüllen anzusehen. Achtung: Ohne Gewähr! Dieses Muster passt für viele Betriebe, in speziellen Fällen können die Angaben jedoch abweichen.

Achtung: Das unterschriebene Formular 1139 sowie Formular 1462 sind eine zwingende Antragsvoraussetzung für den eigentlichen Gasölantrag.
Beide müssen zum 30.6. 2017 beim zuständigen Hauptzollamt (Ast Passau) in Schriftform vorliegen.
Der eigentliche Gasölantrag Formular 1140 oder 1142 (verkürzte Form)

ist wie bisher schriftlich oder elektronisch zu erstellen und spätestens bis zum 30.9.17 beim HZA einzureichen.

Hinweis: Wir sind Ihnen gerne beim Ausfüllen der Formulare behilflich. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin bei uns und bringen Sie unbedingt Ihren Gasölantrag aus dem Vorjahr mit.

Siehe auch


Haben Sie Fragen, brauchen Sie Unterstützung melden Sie sich bei uns Wir sind für unsere Mitglieder da!